Vegan Glucosaminsulfat Patentiertes Original NPN/EN 80002232

Die neue Hoffnung für unsere Bewegungsapparate – GLUCOSAMIN. Ein Naturstoff zur Ernährung von Gelenken, Sehnen, Knorpeln und Weichteilen unseres Bewegungsapparates. Dieses Produkt ist geeignet für die Verbesserung von degenerativen Gelenkerkrankungen.
Kundenbewertung Noch nicht bewertet
Preis: 26,15 €
inkl. 20% MwSt.: 4,36 €
Beschreibung

WAS IST GLUCOSAMINSULFAT?          HERGESTELLT IN KANADA

Nahrungsergänzungsmittel
Kurzbeschreibung:
Eine Packung Glucosaminsulfat enthält 90 Kapseln.
Die neue Hoffnung für unsere Gelenke – Glucosamin.
Ein Naturstoff zur Erneuerung von Gelenkknorpeln und für die Behandlung von degenerativen Gelenkerkrankungen.
Der Einsatz von Glucosaminsulfat ist überall dort gefragt, wo eine Schädigung der Knorpel, Sehnen, Bänder oder Bandscheiben vorliegt.

Glucosaminsulfat verfügt über folgende Eigenschaften:

• Naturstoff zur Erneuerung von beschädigten Knorpeln, Sehnen, Bändern und Bandscheiben 
• es kann Gelenkschmerzen lindern
• es kann die Gelenkfunktion verbessern
• Glucosaminsulfat fördert direkt die Bildung von für die Erneuerung der Gelenkfunktion notwendigen Stoffen
• wirkt entzündungshemmend (reduziert die Bildung von freien Sauerstoffradikalen und schützt den Knorpel)
• es kann die Beweglichkeit erheblich verbessern und Schmerzen bei Patienten mit Gonarthrose lindern
• verlangsamt das Voranschreiten von Osteoarthritis
• seine natürliche Wirkung findet auch bei Bandscheibenschädigungen Anwendung
• Glucosamin ist eine sichere und wirksame Variante zu Acylpyrin und anderen nicht-steroiden entzündungshemmenden Medikamenten
Um mehr Informationen über dieses besondere Produkte zu erfahren, lesen Sie hier weiter:
 
 
Der menschliche Körper produziert Glucosamin zur Unterstützung der Bildung von Glucosaminoglycanen. Diese Stoffe sind die wichtigsten Bestandteile der Knorpelstruktur. Die Unfähigkeit, Glucosamin zu produzieren, kann die Hauptursache für eine Gelenkknorpelschädigung sein.
Es zeigt sich, dass manche Menschen mit zunehmendem Alter die Fähigkeit zur Produktion einer ausreichenden Menge von Glucosamin verlieren. Aufgrund dessen verliert der Knorpel seine Elastizität und die Fähigkeit, Stöße zu dämpfen. Gewichtsbelastete Gelenke wie Knie, Lenden und Schultergelenke sind am häufigsten von Osteoarthrose betroffen. In den geschädigten Gelenken ist der Knorpel erheblich in Mitleidenschaft gezogen, was zur Versteifung und Bildung von breiten Knochenstreifen am Gelenkrand führt. Dadurch kommt es zu Schmerzen, Verformungen und Bewegungseinschränkungen in den Gelenken. Die Osteoarthrose kann unauffällig beginnen – mit einer morgendlichen Gelenksteifheit. Mit dem Fortschreiten der Erkrankung entstehen Bewegungsschmerzen in den betroffenen Gelenken, die bei längerer Belastung schlimmer werden und im Ruhezustand nachlassen.
Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen ist Glucosamin eine sichere, wirksame und natürliche Alternative zu Acylpyrin und weiteren nicht-steroiden entzündungshemmenden Medikamenten. Anhand von klinischen Studien und Forschungsarbeiten wurde festgestellt, dass die zur Osteoarthrose-Behandlung üblicherweise eingesetzten Medikamente die Beschwerden nur kurz lindern können und außerdem das Fortschreiten der Gelenkschädigung beschleunigen. Der portugiesische Arzt Dr.Vasa hatte in seiner Studie 68 Patienten in 2 Gruppen unterteilt. Der ersten Gruppe wurden 1500 mg Glucosaminsulfat und der zweiten 1 200 mg Ibuprofen (Brufen) am Tag verabreicht. Die Ergebnisse am Ende der Studie zeigten, dass die Gruppe der Glucosamin einnehmenden Patienten unter viel weniger Schmerzen litt. In einer wissenschaftlichen Studie mit jungen Athleten wurden hervorragende Ergebnisse erreicht. 68 Athleten – 51 Männer und 17 Frauen – mit geschädigten Kniegelenk-Knorpeln wurden über 40 Tage lang täglich 1500 mg Glucosaminsulfat verabreicht. Danach 90 - 100 Tage lang 750 mg täglich. Bei 52 der 68 Athleten gingen alle Symptome zurück und sie konnten wieder voll mit dem Training beginnen. Bei der nach 12 Monaten durchgeführten Kontrolle wurde bei keinem der Athleten Anzeichen für Knorpelschädigung festgestellt.
Knorpel, Sehnen, Bänder und Bandscheiben haben zwei Hauptbestandteile. Das erste ist Kollagen und das zweite sind Glycosaminoglycane (GAGs). Bei GAGs handelt es sich um ein Gewebe, das vom Kollagen zusammen gehalten wird. Kollagen und GAGs bilden und erneuern zusammen die Sehnen und Bänder. Das Glucosamin ist für die Bildung von GAGs notwendig und seine Menge bestimmt den Prozess der Bindegewebserneuerung. Nach einer unfallverursachten Schädigung vom Bindegewebe führt ein Mangel an Glucosamin zur Behinderung des Heilungsprozesses. Das Glucosamin unterstützt außerdem die Eingliederung von Schwefel in den Knorpel, sodass Glucosaminsulfat die beste Quelle für Glucosamin darstellt.

Behandlungsdauer: 

Nach anfänglicher 50-tägiger Behandlung hält die Besserung 6 - 12 Wochen an. Das zeigt, dass Glucosamin über einen längeren Zeitraum oder wiederholt in kürzeren Intervallen eingenommen werden sollte. Wegen seiner Unbedenklichkeit und hervorragender Verträglichkeit eignet sich Glucosamin zur langfristigen regelmäßigen Einnahme.

Glucosaminsulfat und Knorpelextrakte:

Chondroitinsulfat, Haiknorpel, Seegurke und weitere beliebte Nahrungszusätze können auch bei Osteoarthrose zur Verbesserung der Knorpelfunktion beitragen. Haiknorpel und weitere Präparate enthalten eine Mischung von Glycosaminoglycanen, zu denen u. a. das Chondroitinsulfat gehört. Diese Stoffe werden im Gegensatz zum Glucosaminsulfat vom Organismus sehr schlecht resorbiert.
Weitere Informationen finden Sie unter Glucosamine Sulfate (in Englisch – Effective osteoarthritis treatment article) oder unter www.glucosamine-arthritis.org (in Englisch).  

Zusammensetzung:

Jede Kapsel enthält 750 mg Glucosaminsulfat (ohne Natrium)
Kapselhülle: Gelatine, Glyzerin und Wasser.

Dosierung:

3 x täglich 1 Kapsel während einer Mahlzeit mit Wasser oder Saft einnehmen.
Erwachsene 3 x 1 Kapsel als Nahrungszusatz. (1 Packung enthält 180 Kapseln je 750 mg Glucosaminsulfat). Personen mit höherem Körpergewicht benötigen eine höhere Dosis. Diese entspricht 20 mg Glucosamin pro 1 kg Körpergewicht. Empfohlen werden 2 Behandlungszyklen über 40 Tage. Bei chronischen Beschwerden sollte die Behandlungskur jedes Jahr wiederholt werden.

Verpackung:

Recycelbare dunkle PET-Behälter (ohne Bisphenol A), um das Produkt so gut wie möglich vor Oxidation zu schützen.

Anmerkung:

Das Präparat ist zur Erneuerung von Gelenkknorpeln bestimmt. Bei der empfohlenen Dosierung hat es keine Nebenwirkungen oder Gegenindikationen. Bei Menschen mit höherem Körpergewicht beträgt die empfohlene Dosis 20 mg auf 1 kg Körpergewicht. Nicht für Kinder unter 14 Jahre, Schwangere und stillende Mütter geeignet. Enthält keine künstlichen Farbstoffe, Konservierungsstoffe, Stärke, Zucker, Milch, Laktose, Hefe oder Gluten.
Das Präparat kann keine rezeptpflichtigen Medikamente sowie eine gesunde Ernährung ersetzen.
Dieses Produkt sollte vor Kindern gut aufbewahrt werden.
 
Zugelassen für den Verbrauch in der EU durch das Gesundheitsamt der Slowakischen Republik. Zertifikat-Nummer: BPOVO/2509/2005/Hr

Kundenrezensionen

Für dieses Produkt wurden noch keine Bewertungen abgegeben.

Produkt Suche

Ihr Warenkorb

 x 
Ihr Warenkorb ist noch leer.