Joint xR Patentiertes Original NPN/EN 80005838

JOINT xR ist ein Präparat für die Ernärung von Gelenken und Sehnen. Verbessert die Mobilität, lindert Schmerzen, sehr wirksam bei übermäßiger Belastung von Knorpel in den Gelenken. Besonders geeignet für Sportler. Sehr empfehlenswert während der Rehabilitationszeit nach einer Gelenksverletzung.
Kundenbewertung Noch nicht bewertet
Preis: 33,20 €
inkl. 20% MwSt.: 5,53 €
Beschreibung

JOINT xR   Patentiertes Original NPN/EN80005838

 

Nahrungsergänzung

 

180 Tabletten in 1 OP

 

Wirkstoffe:

 

Glukosaminsulfat                          666,7mg

Methylsulfonylmethan             333,3mg

Silizium                                                         33,3mg

Vitamin C                                                   100,0mg

Hilfsstoffe:

Croscarmellose, mikrokristalline Cellulose, Stearinsäure, Magnesiumstearat, Siliziumoxid.

Beschreibung:

JOINT xR ist eine Kombination  aus Glukosaminsulfat, MSM (Methylsulfonylmethan), Silizium und Vitamin C. Bei der Einnahme von Glukosaminsulfat und MSM im Rahmen der Osteoporosebehandlung wurde eine deutliche Verbesserung erzielt. Neue Forschungen weisen darauf hin, dass die Wirksamkeit bei gleichzeitiger Einnahme beider Substanzen gesteigert wird. JOINT xR ist eine Kombination der empfohlenen Tagesdosis von 1 500 mg Glukosaminsulfat und 1 500 mg MSM, mit Zusatz von 48 mg organischem Silizium (aus Bambus) und 300 mg Vitamin C. Es stellt das derzeit wirksamste Nahrungsergänzungsmittel für gesunde Gelenke und für die Behandlung von Osteoarthrose dar. 

Glukosaminsulfat. Glukosamin ist ein körpereigenes Aminomonosaccharid. Konzentriert kommt es im Gelenkknorpel vor, wo es längere Ketten, sog. Glykosaminoglykane bildet. Diese sind ihrerseits Bestandteile noch größerer Strukturen, der Proteoglykane. Proteoglykane binden Wasser im Gelenkraum, so dass  die Knorpel während der Bewegung nicht ausgetrocknet werden, und tragen zum Aufbau und zur Regeneration des Knorpels bei. Man nimmt an, dass Proteoglykane gegen Osteoarthrose wirksam sind, Gelenke und Sehnen vor Verletzungen schützen und Entzündungen  von Gelenken, Sehnen, Knorpeln und Weichteilen hemmen. Bei einigen Menschen kommt es zu einer Wiederherstellung des intraartikulären Knorpel was aber von dem Grad der Knorpelschäden abhängig ist. Bei anderen sind Schmerzlinderung  und Verbesserung der Beweglichkeit, sowie eine präventive Wirkung durch Verhinderung von Beschädigung der Knorpel in den Gelenken bei übermäßige Belastung.

MSM(Methylsulfonylmethan) ist eine organische Schwefelverbindung, die in allen lebendigen Tier- und Pflanzengeweben vorkommt. Der Schwefel ist für die Bildung von Kollagen und Glukosamin unerlässlich. Er fördert den Zelltransport von Nährstoffen und Flüssigkeiten. Durch die Steigerung der Membrandurchlässigkeit hilft es bei der Entsorgung von Giftstoffen. Dies führt zur Linderung von Schmerzen und Entzündungen, sowie zur Erhaltung des optimalen Zustandes von Knochen, Gelenken, Bändern und Sehnen.  Der Schwefel aus MSM gelangt dann in die Aminosäuren Methionin und Cystein und weiter ins Kollagen der Haut, Gelenke und Blutgefäße. Außerdem ist er in der Hornsubstanz (Keratin) von Haaren und Nägeln enthalten.

Während sich Glukosaminsulfat und MSM, wegen ihrer nachweisbaren schmerzlindernden Wirkung bei Arthritis großer Aufmerksamkeit der wissenschaftlichen Öffentlichkeit und Medien erfreuen, wird die wohl genauso wichtige Rolle von Silizium oft übersehen. Silizium stimuliert Chondroblasten zum Einbau von Chondroitinsulfat und Hyaluronsäure in die Knorpelmatrix. Diese Funktion von Silizium ist sehr wichtig bei der Behandlung von Arthroseschmerzen. Silizium verbessert die Funktion von Glukosaminsulfat, der als Vorläufer und Baustein von Chondroitinsulfat und Hyaluronsäure dient. Es ist zu betonen, dass Chondroitinsulfat und Hyaluronsäure, als Nahrungsergänzungsmittel verabreicht, kaum positive Wirkung auf den Zustand von Gelenken und die Arthroseschmerzen entfalten. Chondroitinsulfat ist ein makromolekulares Glykosaminoglykan, das im Magen-Darm-Trakt von Verdauungsenzymen in einfache Monosaccharide gespalten wird. Die Hyaluronsäure stellt ein noch größeres Molekül dar, das im Magen-Darm-Trakt ähnlich gespalten wird. Glukosaminsulfat ist dagegen ein niedrigmolekulares Aminozucker, das im Darm aufgenommen wird. Anschließend kommt es zu dessen Transformierung zu größeren Glykosaminoglykanen, wie z.B. der Hyaluronsäure.

Silizium und Bindegewebe

Die Forschungsergebnisse von Dr. Carlile zeigen, dass bei Tieren mit Knochen- und Knorpelmalformationen die Mengen von Silizium niedriger sind. Nach dieser Studie ist die Bildung von Faserproteinen Kollagen und Elastin, sowie auch von den für die richtige Entwicklung  von Bindegewebe unentbehrlichen Glykosaminoglykanen (GAG), von einem spezifischen Enzym, der Prolylhydroxylase,  abhängig. Die Aktivität dieses Enzyms ist in Geweben mit Siliziummangel nicht nur geringer, sondern sie steigt nach der Gabe von Silizium an.  Nachdem Dr. Schwartz die Anwesenheit von Silizium in GAGs nachgewiesen hatte, nahm er an, dass es eine wichtige Rolle bei der Stabilisierung  des Netzes spielt. So wirke sich Siliziummangel negativ auf die Synthese von Kollagen und GAGs aus. Um Silizium verfügbar zu machen und eine erfolgreiche Therapie von Bindegewebsstörungen zu gewährleisten, sollte es mit Glukosamin und Chondroitin kombiniert werden, so Dr. Calomme.

Letztendlich ist auch Vitamin C Bestandteil dieser Formel, da es bei der Synthese von Bindegewebe, genauso wie Chondroitinsulfat und Kollagen, notwendig ist. Von erheblicher Bedeutung ist es bei der Heilung von Wunden.

1. Klinische Tests haben bewiesen, dass die Kombination aus Glukosamin und MSM weitaus wirksamer ist als die beiden Substanzen allein. („Durch die kombinierte Therapie wurden bessere Ergebnisse gegen Schmerz und Schwellung erzielt als beim Einsatz dieser Faktoren allein“, schrieben Wissenschaftler im Juni 2004 in dem in Clinical Drug Investigations Vol. 24, No.6, S.353-363, veröffentlichten Artikel).

Dosierung:

3 Tabletten täglich, jeweils mit den Mahlzeiten  (ggf. nach Anweisung des Ernährungsexperten) einnehmen.

Bemerkung:

Um die maximale Wirkung zu erreichen, ist die Einnahme des Präparates SONA empfohlen. Es handelt sich um eine Mischung aus Vitaminen, Mineralien und Enzymen, die dem Körper die optimale Menge an wichtigen Nährstoffen liefert, welche zur Erhaltung des guten Gesundheitszustandes erforderlich sind. JOINT ist sehr Empfehlenswert bei aktiven Sportlern und in der Rehabilitationszeit nach Sportverletzungen.

Packung:

In bernsteinfarbenen, recyclefähigen  PET–Verpackungen (ohne Zusatz von Bisphenol A), in denen das Produkt gut vor Oxidationsschäden geschützt ist.  180 Tabletten in 1 OP.

Anmerkung:

Das Präparat kann nicht rezeptpflichtige Medikamente sowie eine gesunde Ernährung ersetzen.  Vor Kindern gut aufbewahren.

Hersteller:

Enerex Botanicals Ltd., Port Coquitlam, British Columbia, Canada

Zertifikat Nr.: BPOVO/7955/2008/Hr (Slowakisches Gesundheits

Kundenrezensionen

Für dieses Produkt wurden noch keine Bewertungen abgegeben.

Produkt Suche

Ihr Warenkorb

 x 
Ihr Warenkorb ist noch leer.